Die Sakramente

Die Sakramente sind “von Christus eingesetzte und der Kirche anvertraute wirksame Zeichen der Gnade, durch die uns das göttliche Leben gespendet wird (KKK 1131).  Mit anderen Worten: Ein Sakrament ist ein heiliges und sichtbares, von Christus eingesetztes Zeichen, durch das Er Seine Gnade mitteilt, ein unverdientes Geschenk Gottes (vgl. KKK 1084). Christus war bei der Einsetzung aller Sakramente vor 2000 Jahren zugegen. Er ist jedesmal auch bei der Feier eines jeden Sakraments gegenwärtig. Die katholische Kirche feiert alle sieben von Chistus eingesetzten Sakramente – Taufe, Firmung, Eucharistie, Beichte, Krankensalbung, Priesterweihe und Ehe. Der Katechismus der katholischen Kirche erklärt: “…die sieben Sakramente betreffen alle Stufen  und wichtigen Zeitpunkte  im Leben des Christen.” (KKK 1210)

Fragen

Warum praktiziert die katholische Kirche die Kindertaufe?

Die Praxis der Kirche, Kinder zu taufen, erklärt sich aus ihrer Lehre über die Erbsünde (durch die wir belastet sind) und die Taufe (wie wir mit ihr umgehen können). Seit dem Sündenfall Adams und Evas im Garten Eden sind alle Menschen aufgrund der gefallenen Menschennatur mit der Erbsünde belastet. Durch die in der Taufe geschenkte Gnade wäscht Gott diesen Makel der Erbsünde ab, macht uns zu einem Teil Seiner Familie und bietet uns das ewige Leben an. Auch Kinder, die ja bereits mit dem Makel der Erbsünde auf die Welt kommen, bedürfen der Taufe, um sie von der Knechtschaft der ersten Sünde zu befreien und sie zu Kindern Gottes zu machen. Unser liebender Vater möchte Seine Liebe und Gnade niemandem vorenthalten, Kinder eingeschlossen. Für die Taufe braucht es nur Offenheit. “Da die Kinder mit einer gefallenen und durch die Erbsünde befleckten Menschennatur zur Welt kommen, bedürfen auch sie der Taufe, um von der Macht der Finsternis befreit und in das Reich der Freiheit der Kinder Gottes versetzt zu werden. (KKK 1250)
Ich habe einen Freund, der sagt, die Taufe sei ein rein symbolischer Akt und habe nichts mit der Erlösung zu tun… was kann ich ihm antworten?

Zeige ihm ganz einfach, was die Bibel dazu sagt. Erstens: nirgendwo in der Bibel steht, dass die Taufe ein rein “symbolischer Akt” ist… so eine Stelle gibt es schlichtweg nicht. Lass uns zweitens nachsehen, was die Bibel denn tatsächlich bezüglich der Taufe sagt – Ez 36:25-27: “Dann sprenge ich reines Wasser über euch, dass ihr rein werdet; von aller Unreinheit und von allen euren Götzen reinige ich euch. Ich gebe euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euer Inneres…” Hier wird im Alten Testament die Taufe des Neuen Testaments im Voraus angedeutet. Und sehen wir auch nach, ob das Neue Testament mit dem übereinstimmt, was wir gerade bei Ezechiel gelesen haben. Apostelgeschichte 2:38: “Bekehrt euch und ein jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung euerer Sünden; dann werdet ihr die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.” Beachte, dass man hier keinerlei symolhafte Sprache findet… sondern eine handfeste Anweisung! In der Apostelgeschichte steht:”Lasst euch taufen, damit eure Sünden vergeben werden.” Ezechiel sagt:”Dann sprenge ich reines Wasser über euch, dass ihr rein werdet; von aller Unreinheit …” In der Apostelgeschichte steht:”…ihr werdet die Gabe des Heiligen Geistes empfangen.” Ezechiel sagt:”… Ich lege einen neuen Geist in euer Inneres…” Versteht ihr allmählich, wie Gott uns im Alten Bund auf das vorbereitet, was Er uns im Neuen Bund schenken will? Apostelgeschichte 22:16 – “Was zögerst du noch? Steh´auf, lass´dich taufen und deine Sünden abwaschen…” 1 Kor 12:13 :”Denn durch einen Geist sind auch wir alle zu einem Leib getauft worden…” Wessen Leib ist hier gemeint? Der Leib Christi. 1 Petr 3:21 :”Als dessen Gegenbild rettet euch jetzt die Taufe…” Die Heilige Schrift belegt also die nicht-katholische Auffassung nicht, die Taufe sei ein rein symbolische Akt. Die Schrift untermauert sehr eindeutig und sehr klar die katholische Lehre, dass die Taufe uns rettet, wir durch die Taufe zu Gliedern des Leibes Christi werden, dass die Taufe Sünde abwäscht und wir durch sie den Heiligen Geist empfangen… genau das, was die katholische Kirche lehrt!
Warum bekennen Katholiken ihre Sünden einem Priester anstatt sich damit direkt an Gott zu wenden?

Nun, die schnellste Antwort darauf lautet: weil Gott möchte, dass wir das tun. Bei Jakobus 5:16 weist uns Gott durch die Heilige Schrift an, einander unsere Sünden zu bekennen. Beachte, dass in der Schrift nicht steht, wir sollten unsere Sünden Gott direkt oder nur Gott bekennen, sondern dort steht, dass wir unsere Sünden einander bekennen sollen.

Bei Matthäus im 9. Kapitel, Vers 6 erklärt uns Jesus, dass Er vom Vater die Macht habe, auf Erden Sünden zu vergeben. Beim Weiterlesen stoßen wir in Vers 8 darauf, dass “Menschen” diese Vollmacht gegeben wurde…im Plural.
Was ist das Erste, das Jesus bei Johannes 20, Verse 21-23 am Abend Seiner Aufersteheung zu den versammelten Jüngern sagte? “Da sagte er noch einmal zu ihnen: Friede sei mit euch! Wie mich der Vater gesandt hat, so sende auch ich euch.” Auf welche Weise hat der Vater Jesus gesandt? Nun, bei Matthäus im 9. Kapitel haben wir gerade gelesen, dass der Vater Jesus die Macht gegeben hat, auf Erden Sünden zu vergeben. Jetzt sendet Jesus die Jünger ebenso aus, wie der Vater Ihn gesandt hat…Mit welcher Macht versehen muss also Jesus seine Jünger aussenden? Der Macht, auf Erden Sünden zu vergeben. Und, nur für den Fall, dass sie das nicht verstanden haben, steht in Vers 22 und 23:”Als er dies gesagt hatte, hauchte er sie an und sagte zu ihnen: Empfangt den Heiligen Geist! Wem ihr die Sünden vergebt, dem sind sie vergeben, und wem ihr sie nicht vergebt, dem bleiben sie unvergeben.”
Warum hätte Jesus den Aposteln die Macht, Sünden zu vergeben oder nicht zu vergeben, geben sollen, wenn Er von den Menschen nicht erwartet hätte, ihnen ihre Sünden zu bekennen? Und wie könnten sie Sünden vergeben oder nicht , wenn ihnen keiner seine Sünden bekennen würde?

Die Bibel ruft uns auf, einander unsere Sünden zu bekennen. In ihr lesen wir auch, dass Gott Menschen die Macht verliehen hat, Sünden zu vergeben. Jesus sendet Seine Jünger mit der Macht aus, auf Erden Sünden zu vergeben. Wenn wir als Katholiken einem Priester unsere Sünden bekennen, folgen wir ganz einfach dem Plan Jesu. Er vergibt die Sünden durch einen Priester… es ist die Macht Gottes, aber Er übt sie durch den Dienst eines Priesters aus.

Weitere Fragen

  • Ich habe Fragen zum Sakrament derEucharistie und der Messe
  • Ich habe Fragen zum Sakrament derVersöhnung (Beichte)
  • Ich habe Fragen zum Sakrament derEhe
  • Ich habe Fragen zum Sakrament derPriesterweihe
  • Hier findest Du weitere Links und Hilfen zum Verständnis der Sakramente der Krankensalbung und Firmung sowie der anderen Sakramente.

Aufschlussreiches Material

Bibelstellen

Katechismus der katholischen Kirche

FINDE EINE GEMEINDE, IN DER DU ZUHAUSE SEIN KANNST.

Möchtest Du eine Gemeinde in Deiner Nähe finden? kann Dir dabei helfen.

Jetzt Suchen