Endzeit und Letzte Dinge

Was nach unserem Tod mit uns geschieht, wird unsere persönliche, freie Entscheidung für Gott und den Weg zur Heiligkeit, oder auch unsere Abkehr von Ihm zum Ausdruck bringen. Was nach dem Tod passieren wird, zeigt aber auch, wer unser Gott ist – ein gerechter, aber auch ein barmherziger Gott.

Als Christen sollten wir den Tod nicht fürchten, sondern uns auf ihn vorbereiten, indem wir in der Heiligkeit wachsen und nach dem ewigen Leben streben.

Fragen

Was glauben Katholiken, passiert nach dem Tod?

Die Kirche glaubt, dass ein Mensch im Tod sein persönliches Gericht erfährt. Gott richtet unsere Seelen und befindet uns entweder würdig, sofort in das Himmelreich eingehen zu können, einer weiteren Reinigung im Fegefeuer zu bedürfen, oder wegen unserer Weigerung, der Sünde zu widersagen und Buße zu tun, in die Hölle zu gehen. Am Ende der Zeiten wird das Jüngste Gericht stattfinden, an dem unsere Körper auferstehen und sich wieder mit unseren Seelen vereinen werden, entweder im Himmel oder in der Hölle.

Was nach unserem Tod mit uns geschieht, wird unsere persönliche, freie Entscheidung für Gott und den Weg zur Heiligkeit, oder auch unsere Abkehr von Ihm zum Ausdruck bringen. Was nach dem Tod passieren wird, zeigt aber auch, wer unser Gott ist – ein gerechter, aber auch ein barmherziger Gott.

Als Christen sollten wir den Tod nicht fürchten, sondern uns auf ihn vorbereiten, indem wir in der Heiligkeit wachsen und nach dem ewigen Leben streben.
Warum glaubt die katholische Kirche an das Fegefeuer?

Dass die katholische Kirche an das Fegefeuer glaubt ist tatsächlich biblisch begründbar! Als erstes ist es wichtig, dass man versteht, warum die Kirche glaubt, dass das Fegefeuer existiert. Der Katechismus beschreibt das Fegefeuer folgendermaßen:”Wer in der Gnade und Freundschaft Gottes stirbt, aber noch nicht vollkommen geläutert ist, ist zwar seines ewigen Heiles sicher, macht aber nach dem Tod eine Läuterung durch, um die Heiligkeit zu erlangen, die notwendig ist, in die Freude des Himmels eingehen zu können.”(KKK 1030) Beachte, dass die Kirche glaubt, dass das Fegefeuer kein ewiger Zustand ist, sondern ein Reinigungsort, den ein Mensch durchläuft, bevor er in das ewige Leben bei Gott im Himmel eintritt. Die Schrift lehrt uns, dass nichts unreines in den Himmel kommen kann (Offb. 21:27). Auch beschreibt die Schrift einen Ort, wohin der Mensch geht, auch Schaden erleidet, trotzdem aber gerettet ist, jedoch so, wie durch Feuer hindurch. (1 Kor 3:13-15).Das Fegefeuer ist der Ort, wo wir von jeder Unreinheit, die bei unserem Tod noch an uns ist, gereinigt werden, damit wir ohne jeden Makel der Sünde in die Gegenwart Gottes eintreten können.

Aufschlussreiches Material

Bibelstellen

FINDE EINE GEMEINDE, IN DER DU ZUHAUSE SEIN KANNST.

Möchtest Du eine Gemeinde in Deiner Nähe finden? kann Dir dabei helfen.

Jetzt Suchen